Stammbaum der Familien Rösch, Walenta/Valenta, Weber, Krämer, Löschner, Buchka, Fick, Schmidt - Stand September 2018

Otilie Weber

Otilie „Otti“ WeberAlter: 87 Jahre19192007

Name
Otilie „Otti“ Weber
Vornamen
Otilie
Spitzname
Otti
Nachname
Weber
Geburt 7. Dezember 1919 38 32
Adresse: Husova třída 3 Plzeň 3
Taufe 8. Dezember 1919 (Alter 1 Tag)
Geburt einer SchwesterJosefa „Seffa“ Weber
22. Mai 1923 (Alter 3 Jahre)
Volksschule 1. September 1926 (Alter 6 Jahre)
Bürgerschule 1. September 1931 (Alter 11 Jahre)
Tod eines väterlichen GroßvatersFranz Weber
13. August 1933 (Alter 13 Jahre)
Ursache: Altersschwäche
Tod einer mütterlichen GroßmutterMaria Lesler
18. Dezember 1933 (Alter 14 Jahre)
weiterführende Schule 1935 (Alter 15 Jahre)
Tod einer väterlichen GroßmutterAnna Adelheid Sillaba
1940 (Alter 20 Jahre)
Tod einer SchwesterAnnie Weber
20. Mai 1946 (Alter 26 Jahre)
Tod einer MutterAnna Krämer
21. Februar 1970 (Alter 50 Jahre)
Tod eines VatersFerdinand Weber
26. Juli 1974 (Alter 54 Jahre)
Tod eines EhemannsJohannes Heinz Mohr
27. Oktober 1976 (Alter 56 Jahre)
Tod einer SchwesterMaria „Ritchie“ Weber
12. Oktober 1998 (Alter 78 Jahre)
Reichsarbeitsdienst
Notiz: hier lernte Ottilie ihren Mann Johannes Heinz kennen, der am gleichen Ort in der Ersatz-Beobachtungs-Abteilung 44 eingesetzt war.
Reichsarbeitsdienst
Notiz: Ottilie meldete sich freiwillig hier zum Reichsarbeitsdienst, da dies eine Möglichkeit bot, aus dem Land zu kommen.
Tod 28. März 200712:00 (Alter 87 Jahre)
Adresse: Bruder-Konrad-Stift Weintorstraße 12
Todesursache: Darmkrebs
Beerdigung 2. April 200713:30 (5 Tage nach Tod)
Friedhof: Waldfriedhof Mainz-Gonsenheim, Kirchstraße
Familie mit Eltern - Diese Familie ansehen
Vater
Mutter
Heirat: 4. September 1909Pilsen
13 Monate
ältere Schwester
21 Monate
ältere Schwester
7 Jahre
sie selbst
3 Jahre
jüngere Schwester
Familie mit Johannes Heinz Mohr - Diese Familie ansehen
Ehemann
sie selbst
Tochter
Vertraulich
Tochter
Vertraulich

Reichsarbeitsdienst
hier lernte Ottilie ihren Mann Johannes Heinz kennen, der am gleichen Ort in der Ersatz-Beobachtungs-Abteilung 44 eingesetzt war.
Reichsarbeitsdienst
Ottilie meldete sich freiwillig hier zum Reichsarbeitsdienst, da dies eine Möglichkeit bot, aus dem Land zu kommen.
MedienobjektOtilie Weber
Format: image/jpeg
Typ: Foto
Hervorgehobenes Bild: nein
MedienobjektOtilie Weber
Format: image/jpeg
Typ: Foto
Hervorgehobenes Bild: nein
MedienobjektOtilie WeberOtilie Weber
Format: image/jpeg
Bildmaße: 95 × 117 Pixel
Dateigröße: 5 kB
Typ: Foto
Hervorgehobenes Bild: ja